Workshops 2018 mit Matthias Albers

Empathie-, Resilienz- & Empowerment-Trainings im deutschsprachigen Raum

Allgemeine Informationen vorab

Workshops mit Matthias Albers

Alle meine Trainings und Workshops basieren auf dem Wissen und der Erfahrung, die in 28 Jahren psychologischer und spiritueller Suche gesammelt, erworben, durchdrungen und selbst durchlebt habe. Dabei sind mir Transparenz, Wissenschaftlicheit und Seriösität genauso wichtig wie Herzverbindung, Empathie, gegenseitiger Respekt und absolute Freiwilligkeit.

Ich habe dabei selbst von einer Vielzahl von Lehrern profitiert, von denen ich hier einige herausheben möchte: Ven. Paltrul Rinpoche, Caroline Myss, Arnina Kashtan, Tom Holmes, Brigitte Schnoo & Daniel Grolle

Tauen

Glaubenssätze & Gelübde transformieren

30.Juni.-1. Juli 2018
20.-21. Oktober 2018

Unsere Persönlichkeitsstruktur ist maßgeblich dadurch konfiguiert, was wir selbst über uns denken, wer wir glauben zu sein. Jeder Gedanke, jedes Urteil, jede Entscheidung, die wir treffen, spiegelt sich in unserem Energiesystem wider. Die grundlegenden Muster dazu werden in früher Kindheit gelegt – besonders zwischen null und vier Jahren. Die meisten dieser Selbstkonzepte, die wir dann im Laufe unseres Lebens entwickeln, sind Ableitungen, Erweiterungen oder Fortentwicklungen diesen grundlegenden kindlichen Muster. Gleichzeitig beeinflussen jene Muster unsere Wahrnehmung von Situationen und die Beziehungsgestaltung zu anderen Menschen.
Im Laufe unseres Lebens sammeln wir alle kleinere und auch größere Verletzungen, die wir dann in unserem Körper und Energiesystem 'einfrieren', um zu überleben oder um sie 'loszuwerden'. Unglücklicherweise fristen diese Verletzungen nur scheinbar ein 'Schattendasein'. Stattdessen sind sie weiterhin existent und entfalten eine geradezu toxische Wirkung. Dabei binden sie ein ungeheures Maß an Lebensenergie, die uns - weil abgespalten - nicht zur Verfügung steht.

Diese eingefrorenen Bereiche unserer Selbst wiederzubeleben, sie tauen zu lassen, das wollen wir in dieser Workshopreihe unternehmen. Methodisch bedienen wir uns elaborierteren Methoden der Gewaltfreien Kommunikation nach Robert Gonzales und Arnina Kashtan sowie der Teilearbeit nach Tom Holmes bzw. der Ego-State-Therapy.

Der Kurs ist offen für alle Menschen, die den Ursachen ihrer Muster, Festlegungen und Hindernisse auf den Grund gehen und sie verändern wollen.


Anmelden

Tauen - Glaubenssätze und Gelübde transformieren

Tauen - Näheres zum Inhalt

Folgende Themenfelder werden behandelt:

Identität und Selbstkonzepte
Die Struktur des Geistes
Schutzstrukturen erkennen und berücksichtigen
Was sind Tiefenüberzeugungen und was Glaubenssätze?
Die 3 klassischen Tiefenüberzeugungen
Kernbedürfnisse und Kernstrategien
Mitgefühl, Tiefenempathie und inneres Standing
Der Tauen-Werkzeugkoffer

Folgende Themenfelder werden behandelt:

Vertiefung der Werkzeuge von Workshop Tauen 1
Nachsorgen, Nachnähren und Nachbinden
Vergangenheiten betrauern und Loslassen
Die Verlorenheit der Kinder heilen
Innere Mütterlichkeit und Väterlichkeit
Sich selbst Fürsorge und Orientierung geben: Bemuttern und Bevatern
Positive Begrenzung - positive Frustration
Neue Perspektiven auf Rache, Bitterkeit, Resignation und Lähmung

Folgende Themenfelder werden behandelt:

Einen neuen Referenzpunkt festigen
Tiefenökologie und Tiefenökonomie
Hilfreiche Freunde: Ärger, Depression, Scham & Schuld
Macht-Ohnmacht: Rebellion und Unterwerfung den Rücken kehren und wachsen
Christian Detox
Wahres und falsches Selbst: In Verbindung gehen oder die Vorstellungen
Die drei Stufen der mitfühlenden Ermächtigung



Kursinformationen

Zeiten:
Samstag, 9:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr
Sonntag, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr

Ort:
TTC, Tibetisch-buddhistisches Zentrum, Harkortstieg 4, Hamburg-Altona
Yogaraum im 1.Stock
260,- Euro, ermäßigt 230,- Euro
Absage bis 2 Wochen vor Workshoptag 100%
Absage bis 1 Woche vor Workshoptag 50%
3 Tage vor Workshopbeginn wird der gesamte Kursbetrag einbehalten

NEU Individuation & Spiritualität

Jahresgruppe 2018/2019 - Start: 8. September

Wie vermutlich noch nie zuvor in der Geschichte der Menschheit sind wir heute dazu gezwungen, zwei Stränge zu vereinen:
Die Entwicklung, Reifung und Heilung unserer Persönlichkeit UND ein spirtueller Weg. Ersteres beinhaltet die Stärkung des Ichs, letzteres eigentlich und traditionell die Überwindung desselben.

Wie kann das zusammen gehen?

Indem wir eine Vorgehensweise finden, in der beide scheinbar grundverschiedenen Ansätze alternieren oder kunstvoll ineinander verwoben werden.

Jeden 2. Samstag/Monat von morgens bis open end treffen wir uns in fester Gruppe über ein Jahr lang und reflektieren und transformieren, was das Zeug hält.
Wir räumen nach und nach innere Hindernisse aus dem Weg und ermöglichen die Transformations-prozesse, die wir gemäß unserer innewohnenden Natur bestimmt sind zu vollziehen.
Frei nach dem Motto: Den eigenen, angestammten Platz in der Welt finden. Nicht von der Welt, aber in der Welt.

Die auf ein Jahr geplante feste Gruppe ist für Menschen auf beiden Wegen konzipiert, die sowohl die Welt, so wie diese in der gegenwärtigen Zeit verfasst ist, einlassen wollen, als auch ihre Persönlichkeit immer wieder transzendieren und "unpersönlich" in der Welt sein wollen.Wie vermutlich noch nie zuvor in der Geschichte der Menschheit sind wir heute dazu gezwungen, beides zu vereinen: Die Entwicklung, Reifung und Heilung unserer Persönlichkeit UND ein spirtueller Weg.

Diese Gruppe ist keine klassische Therapiegruppe, sondern versteht sich als Gruppe von selbstständigen Individuen, die sich gegenseitig unterstützend gemeinsam wachsen wollen.


Aus dem Programm:
• Anatomie des Geistes und die drei Herzen
• Biografiearbeit: von dorther komme ich, dahin gehe ich
• Glaubenssätze und Gelübde transformieren: Wahrheit und Bindung
• Empathie – Selbstempathie: Herzensqualitäten entwickeln und freilegen
• Archetypenarbeit: Kinder, Opfer, Saboteure und Prostituierte
• Narzismuss – der Schatten aller spirituellen Bemühungen
• Mit Saboteuren arbeiten und sie in hilfreiche Schützer transformieren
• Chronische Rebellionen heilen
• The Charge: Wie wir uns mit Seinsqualitäten verbinden, die uns Energie und Gück bringen
• Die besten inneren Landkarten der Transformation
• "Gutes Karma" und Fülle erschaffen, ansammeln und festigen

Individuation & Spiritualität


Kursinformationen

Am jeweils am 2. Samstag des Monats (von Außnahmen abgesehen)
9:30 Uhr bis "open end"

Kursort:
TTC, Tibetisch-buddhistisches Zentrum, Harkortstieg 4, Hamburg-Altona
Yogaraum im 1.Stock

Alle Termine:
8. September • 13. Oktober • 10. November • 8. Dezember 2018 • 12. Januar 2018 • 9. Februar • 9. März • 13. April • 11. Mai • 8. Juni • 13. Juli

180,- Euro, ermäßigt 160,- Euro pro Monat
Frühbucher bis 16. Juli 2018: 150,- Euro

Rücktritt:
Absage bis 2 Wochen vor Workshoptag 100%
Absage bis 1 Woche vor Workshoptag 50%
3 Tage vor Workshopbeginn wird der gesamte Kursbetrag einbehalten
Da es sich um eine mehr oder weniger geschlossene Gruppe handelt, könnten einige Termine konsensuell verhandelt werden.

Literatur: Marshall Rosenberg, Gewaltfreie Kommunikation
Tom Holmes, Reise in die Innernwelt
Liv Larsson, Dankbarkeit, Wertschätzung und Glück
Jack Kornfield, Nach der Erleuchtung Wäsche waschen und Kartoffeln schälen
Caroline Myss, Chakren - die sieben Zentren von Kraft und Heilung
Joe Dispenza, Werde übernatürlich: Wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen

Mitbringen: Schreibzeug, evtl. Decke, eigenes Lunchpaket


Anmelden

Selbstwert, Selbstvertrauen & Standing

Die Macht umzusetzen, was man will

1. - 2. September 2018

Über Selbstwert und Selbstvertrauen wurde viel geschrieben und geforscht. In unzähligen Büchern stehen viele Ratschläge und Programme, wie man "es" erreicht. Die Wahrheit ist: Mit Selbstwert und Selbstvertrauen wird man nicht geboren. Jede/r muss "es" sich erwerben. Ohne diese grundsätzliche Qualität wird man viel eher ein Opfer der Umstände, heilt nicht oder nur langsam und kann seine Pläne, Hoffnungen, Wünsche nicht wirklich oder nur unvollständig umsetzen.

Wenn Sie plötzlich an einen Punkt im Leben kommen, dass an dem Sie die Hilfe Ihrer eigenen Psyche brauchen, wenn Sie z.B. eine Krankheit, eine schwere finanzielle Krise oder Beziehungsprobleme haben, dann ist Ihr Selbst nicht daran gewöhnt, so hart zu arbeiten. Dann hat Ihr Selbst wenig Mumm und ist eher angefüllt mit Selbsthass, Selbstablehnung, Selbstkritik oder Selbstbestrafung ― aber eben nicht Selbstachtung. Ihr Selbst hat auch eine Geschichte ― mit Ihnen!
Können Sie zB mit Leichtigkeit Ihre Aufmerksamkeit halten, können Sie fokussiert bleiben?

Dieses Seminar macht Sie mit den energetischen und psychologischen Grundlagen von Selbstwert, Selbstvertrauen und Standing vertraut. Ich werde Sie dabei als Teilnehmer/in der Gruppe und gleichzeitig in individuellen Prozessen unterstützen, sodass Sie Ihre inneren Saboteure konfrontieren und transformieren können. Diese inneren Hindernisse verhindern nämlich, dass Sie in Ihre Kraft und in Ihr Strahlen kommen. Ebenfalls lernen Sie, wie sich Ihr Selbst umstrukturieren lässt, sodass sie mit praktikablen, klar definierten Tools selbstständig weiter daran arbeiten können, um gesundes Selbstvertrauen und Selbstwert zu erlangen. Denn das ist die Grundlage für Kreativität, erfüllte Beziehungen, finanzielle Sorgenfreiheit und Gesundheit.

Tauen - Glaubenssätze und Gelübde transformieren


Kursinformationen

Samstag 9:30 - ca. 19:30 Uhr
Sonntag 10 - 15.:30 Uhr

Hamburg-Altona
genauer Kursort wird bei Anmeldung bekanntgegeben
260,- Euro, ermäßigt 230,- Euro
Absage bis 2 Wochen vor Workshoptag 100%
Absage bis 1 Woche vor Workshoptag 50%
3 Tage vor Workshopbeginn wird der gesamte Kursbetrag einbehalten


Anmelden

Anmeldung & Kontakt

Achtung, das Formular unten funktioniert momentan nicht, bitte manual per Mail anfragen!

Entrée non valide